CVT spendet an DKMS für Svenja Ketterer

Gosheim
Wie bereits in den vorherigen Jahren haben wir auch in diesem Jahr, entsprechend unserer Compliance Richtlinien, auf den Versand von Weihnachtspräsenten verzichtet und haben uns hingegen einer Herzensangelegenheit gewidmet. „Für uns ist es Jahr für Jahr von großer Bedeutung, Menschen, die unsere Hilfe dringend benötigen, mit unserer Spende zu unterstützen“ so Hans Capellmann (CEO). In diesem Jahr ging die Geldspende über 2.500 € an einen tragischen Fall aus der Region. Die Spende ging über die DKMS an die 13-jährigen Sportlerin Svenja Ketterer aus Rottweil.

Die DKMS ist eine gemeinnützige Organisation, deren Ziel es ist, durch Unterstützung von Knochenmarkspenden die Heilungschancen der an Leukämie und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen des blutbildenden Systems Erkrankten zu verbessern. Leider hat auch Svenja dieses Jahr die Diagnose Blutkrebs erhalten. Neben dem Sport, liebt sie es zu backen – ihr großer Traum ist es einmal eine Confiserie zu eröffnen. Bereits im November fand eine große Registrierungsaktion in Rottweil im Kapuziner statt. Auch wenn noch kein passender Spender gefunden werden konnte, hat Svenja mittlerweile bereits die dritte Chemotherapie überstanden. Wir hoffen als gutes Beispiel voran zu gehen und es wäre schön es finden sich noch mehr Menschen die sich bei der DKMS registrieren lassen und so womöglich die Chance haben ein Leben zu retten!

Auch gingen die Kunden- & Lieferantengeschenke die wir in diesem Jahr erhalten hatte, als Sachspende an das Altenheim in Gosheim. Wir sind sehr froh, dass wir hier eine solch große Freude bereiten konnten und danken der Leiterin Frau Mattes für den herzlichen Empfang. Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Wer helfen möchte, darf sich gerne registrieren, mehr Infos finden Sie unter: dkms.de/de/aktion/sei-svenjas-held

Auf dem Bild: Frau Anja Banholzer, eine gute Freundin der Familie, die gemeinsam mit Ihrem Mann die Aktion im Kapuziner in Rottweil federführend organisiert hatte und unser Geschäftsführer Herr Hans Capellmann (CEO) bei der Übergabe des Schecks.